Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Interview mit Sascha @busdriver_sascha


Stell dich bitte kurz vor und erzähl uns wie du zum Busfahren gekommen bist!

Mein Name ist Sascha, ich bin 40 Jahre alt und seit 9 Jahren bei der VHH als Busfahrer tätig. Der Beruf des Busfahrers war schon seit meiner Kindheit ein Traum, da mein Vater selbst Busfahrer bei der Hamburger Hochbahn war. Ich bin als Kind immer bei Ihm mitgefahren, wenn es von seinen Schichten her passte. Da war mir schon klar, dass ich Busfahrer werden will. Nun bin ich zu 101% leidenschaftlicher Busfahrer.


Was schätzt du an deinem Alltag als Busfahrer besonders und was würdest du gerne ändern?

Ich schätze den Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen so wie das Führen der großen Fahrzeuge. Kein Tag ist wie der andere. 


Welchen Bus fährst du aktuell und was sind aus deiner Sicht Vor- und Nachteile des Fahrzeuges? 

Wir fahren jeden Tag ein anderes Fahrzeug. Daher kann man sich nicht an ein Fahrzeug gewöhnen. Das stört mich aber nicht. Ich liebe Abwechslung, auch bei den Fahrzeugen.


Auf welchen Linien bist du unterwegs und welcher Dienst (Zeit oder Route) ist dir am liebsten?

Ich fahre hauptsächlich im Hamburger Westen auf verschiedenen Linien. Am liebsten fahre ich Spätschichten zwischen 15 Uhr und 1 Uhr nachts.


Aktuell werden auf vielen Linien Elektro- und Wasserstoff- und Hybridbusse getestet, bist du schon mal in so einem Bus gefahren und wie stehst du generell zu dem Thema emissionsfreier ÖPNV?

Ich bin bisher erst einmal einen unserer Mercedes-Benz eCitaros gefahren. Ich muss sagen, es war ein angenehmes Fahren vom Fahrgefühl her. Auch die Fahrgäste waren fasziniert von der Ruhe im Fahrzeug. Ich würde jederzeit wieder so einen Bus fahren.


Noch ein sehr wichtiger Punkt ist der starke Fachkräfte- und insbesondere Fahrermangel. Was ist deine Message an junge Menschen, die sich überlegen Busfahrer zu werden, und welchen Apell hast du an Unternehmer, die es schwer haben Fahrer zu finden?

Fachkräfte Mangel gibt es ja überall. Allerdings kenne ich nun schon ein paar Jugendliche, die sich ehrlich dafür interessieren eine Ausbildung in dem Beruf zu machen. Ich finde man sollte den Jugendlichen die Möglichkeiten geben, ihren Traumberuf auszuleben. Viele Firmen haben meiner Meinung nach zu hohe Anforderungen an die Jugendlichen. Da fallen dann viele auf Grund des Schulabschlusses raus. Ich finde es klasse, dass es junge Leute gibt, die sich für den Beruf Busfahrer interessieren. Ich würde sie auch unterstützen, wenn ich kann!


LINIENBUS

DAS MAGAZIN FÜR BUS, COACH & TRAVEL!

1BUS

Das österreichische Magazin für Bus, Coach & Travel. 1BUS ist das dynamische Magazin für eine Branche in Bewegung. Reisebusunternehmer, länderübergreifende Linienverkehre und öffentlicher Personennahverkehr – sie alle verbinden Menschen. Wir verbinden Unternehmer, Industrie, Dienstleister und Touristik!

Mediadaten

Bestellung / Abo