Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Interview mit Ayleen @fif_ayleen_hameln

Stell dich bitte kurz vor und erzähl uns wie du zum Busfahren gekommen bist! 

Ich fand schon immer große Fahrzeuge sehr interessant, egal ob Trecker, Bus oder LKW. Im Kindergartenalter fing ich bereits an zu sagen „Ich werde Busfahrerin!" und als ich das richtige Alter hatte, habe ich mich für die Ausbildung „Fachkraft im Fahrbetrieb" entschieden! Und somit meinen Kindheitstraum erfüllt!


Was schätzt du an deinem Alltag als Busfahrer besonders und was würdest du gerne ändern? 

Ich schätze das abwechslungsreiche, dass man nicht jeden Tag dasselbe erlebt. Ändern würde ich definitiv, dass es mehr Dienste für Mütter und Väter gibt, die z.B. nur morgens arbeiten können. Das ist das größte Manko!


Welchen Bus fährst du aktuell und was sind aus deiner Sicht Vor- und Nachteile des Fahrzeuges? 

Ich fahre aktuell Solaris. Ich mag die Fahrzeuge. Sie lassen sich gut fahren. Nachteile das diese Autos nicht wirklich aus sich rauskommen. Ob beim Gas geben oder abbremsen.


Auf welchen Linien bist du unterwegs und welcher Dienst (Zeit oder Route) ist dir am liebsten? 

Ich mag am liebsten Spätdienste. Man kann erstens länger schlafen und vor dem Dienst noch einiges erledigen. Meine absolute Lieblingslinie, führt aus Hameln raus und führt bis nach Rumbeck. Das ist die Linie 28.


Tagtäglich im Straßenverkehr unterwegs zu sein, führt oft zu stressigen Situationen, wie entspannst du nach einem anstrengenden Arbeitstag am liebsten? 

Als erstes, wenn ich nach Hause komme, wird unser Familienhund durchgeknuddelt. Wenn mein Verlobter schon zu Hause ist, essen wir noch gemeinsam und lassen den Abend gemütlich auf dem Sofa ausklingen.


Aktuell werden auf vielen Linien Elektro- und Wasserstoff- und Hybridbusse getestet, bist du schon mal in so einem Bus gefahren und wie stehst du generell zu dem Thema emissionsfreier ÖPNV? 

Im Unternehmen haben wir zwar Hybridbusse, aber bisher bin ich noch nicht auf den Geschmack gekommen diese zu fahren. An sich finde ich die Idee des emissionsfreien ÖPNV nicht schlecht. Es gibt immer Vor- und Nachteile. Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt!


Noch ein sehr wichtiger Punkt ist der starke Fachkräfte- und insbesondere Fahrermangel. Was ist deine Message an junge Menschen, die sich überlegen Busfahrer zu werden, und welchen Apell hast du an Unternehmer, die es schwer haben Fahrer zu finden? 

Du bist gerne mit deinem Auto unterwegs? Arbeitest gerne mit Menschen? Und würdest das miteinander verbinden? Dann bewirb dich bei deinem Städtischen Busunternehmen. Bist du noch sehr jung? Auch kein Problem! Ab 17 Jahren kannst du mit der Ausbildung Fachkraft im Fahrbetrieb starten! Nicht lange nachdenken, einfach machen! Es macht einen Riesenspaß! 



LINIENBUS