Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Van Hool baut Spezialbus

Van Hool hat gemeinsam mit dem Reisebusunternehmen Koninklijke Beuk aus den Niederlanden ein besonderes Bestattungsfahrzeug entwickelt und gebaut. Basierend auf dem Modell eines Van Hool EX11L wurde ein Fahrzeug konstruiert, das speziell eingesetzt werden kann, um die letzte Reise einer bzw. eines Verstorbenen in Begleitung seiner/ihrer Hinterbliebenen, friedlich und intim anzutreten.

Immer häufiger werden anstatt Bestattungsfahrzeuge Reisebusse eingesetzt. In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden Koninklijke Beuk aus den Niederlanden, konnte Van Hool ein ausgeklügeltes, innovatives, maßgeschneidertes Produkt entwickeln, das es jetzt möglich macht, einen bzw. eine Verstorbene/n auf einer Bahre mitzunehmen. Eine indirekte Antwort auf eine steigende Nachfrage des Markts. „Unsere Reisebusse wurden bereits für Begräbnisse eingesetzt“, so Geschäftsleiterin Monique Beuk von Koninklijke Beuk. „Basierend auf der zunehmenden Anfrage, ob auch die bzw. der Verstorbene befördert werden kann, haben wir die Initiative ergriffen, um gemeinsam mit Van Hool einen „Begräbnisbus“ zu entwickeln.“

Filip Van Hool, CEO von Van Hool, erläutert: „Das macht die die Stärke von Van Hool aus: Gemeinsam mit Kunden Fahrzeuge entwerfen, die auf ihre hohen Anforderungen und Erwartungen eingehen. Maßarbeit ist die Visitenkarte des Hauses. Dank der jahrelangen Erfahrung unserer Mitarbeiter können wir einzigartige Bestattungsfahrzeuge wie diesen ermöglichen.“

An Bord dieses Reisebusses gibt es Platz für die bzw. den Verstorbene/n sowie 26 Hinterbliebene. Diese können auf mehreren Sitzen mit Tischen sowie an einem runden Tisch im hinteren Bereich, Platz nehmen. Getönte Scheiben schützen die Privatsphäre der Passagiere. Auf drei Bildschirmen an Bord können Fotos gezeigt, Filme abgespielt werden oder es kann Musik gehört werden nach dem Geschmack der/des Verstorbenen. Im Rahmen des Konzepts ist es auch möglich, eine festgelegte Route entlang bestimmter Standorte zu fahren, die für die/den Verstorbene/n in ihrem/seinem Leben eine Rolle gespielt haben. Der Bestattungsbus bietet verschiedene technologische Lösungen. Beuk: „Praktische Funktionen, wie ein längerer, stabileren Aufzug, eine breitere Tür in der Mitte und eine sichere Befestigung sind für einen professionellen Sargüberführung vorgeschrieben.“


Mobilität der Zukunft

NEWS
MAN Vorpressekonferenz zur Busworld 2019
Der Ducato wird elektrisch
Van Hool baut Spezialbus
Scania stellt Konzeptfahrzeug vor
Stadtverkehr der Zukunft
EU Entscheidung gegen Interessen der Bustouristik?
Doreen Laubsch wechselt zu Evobus

DAS MAGAZIN FÜR BUS, COACH & TRAVEL!

1BUS

Das österreichische Magazin für Bus, Coach & Travel. 1BUS ist das dynamische Magazin für eine Branche in Bewegung. Reisebusunternehmer, länderübergreifende Linienverkehre und öffentlicher Personennahverkehr – sie alle verbinden Menschen. Wir verbinden Unternehmer, Industrie, Dienstleister und Touristik!

Mediadaten

Bestellung / Abo