Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Großauftrag für BYD

BYD, Hersteller von New Energy Vehicles (NEV) und Power-Batterien, hat von Ungarns größtem ÖPNV-Betreiber, einen umfangreichen Auftrag für Elektrobusse erhalten. Der umfangreiche Auftrag über 48 Einheiten von 12-Meter-Low-Entry-E-Bussen von BYD wurde am 1. April 2022 im Rahmen einer formellen Unterzeichnungszeremonie aufgegeben, an der László Palkovics, Minister für Innovation und Technologie, László Vigh, Ministerialkommissar, Abgeordneter, Zoltán Balaicz, Bürgermeister von Zalaegerszeg, Dr. Zoltán Pafféri, Präsident und CEO von Volánbusz, sowie eine Reihe weiterer VIP-Gäste und Javier Contijoch, BYD Europe eBus Vice President of Sales teilnahmen.

Die 48 Einheiten der 12-Meter-Low-Entry-E-Busse von BYD sollen noch in diesem Jahr an Volánbusz geliefert werden und stellen den bisher größten BYD-E-Bus-Auftrag der ungarischen PTO dar. Die rein elektrischen, emissionsfreien Busse werden in fünf ungarischen Städten eingesetzt: Győr, Zalaegerszeg, Szolnok, Szeged und Eger.

Volánbusz Zrt hat bereits zwei 12-Meter-E-Busse übernommen, von denen einer 2018 an die Gemeinde Salgótarján und der andere 2021 an die Stadt Komárom geliefert wurde. Mit über 6200 Fahrzeugen im Fuhrpark ist Volánbusz Zrt die größte Betreiber in Ungarn. Nach dieser jüngsten Bestellung mehrerer Einheiten bei BYD im April ist Volánbusz nun bereit, seine umweltfreundliche BYD-Elektrobusflotte erheblich zu erweitern. Volánbusz startete 2018 sein Fahrzeugverjüngungsprogramm und hat bereits über 860 Einheiten durch neue Fahrzeuge ersetzt. Im Einklang damit steht die Strategie, bis Ende 2022 40 % der gesamten Busflotte zu ersetzen, was weitere Investitionen in Elektrobusse und Ladeinfrastruktur beinhaltet.

Alle 48 bestellten E-Busse wurden vor Ort in der europäischen Produktionsstätte von BYD in Komárom, Ungarn, gebaut. Der Auftrag spielt nicht nur eine wichtige Rolle bei der Erreichung von Umweltzielen und emissionsfreiem Reisen im Land, sondern kommt auch den Menschen vor Ort durch Beschäftigungsmöglichkeiten zugute. BYD Electric Bus & Truck Hungary Kft ist die erste Fabrik von BYD in Europa und unterstützt das Ethos „in Europa gebaut, für Europa“. Im Jahr 2021 erhöhte das Werk die Produktionskapazität und beschleunigte die jährliche Produktion einer einzigen Schicht auf 400 Elektrobusse.

BYD eBusse bieten auch Vorteile für den Fahrgastkomfort und die Sicherheit. Ein verbessertes Innenlayout, einschließlich einer Neugestaltung der Handlaufanordnung, erhöht die Passagierkapazität, während Umgebungsbeleuchtung, USB-Ladeanschlüsse und schalldichte Bodenbeläge das Fahrgasterlebnis insgesamt verbessern.

Der 12-Meter-eBus ist das meistverkaufte Modell von BYD in Europa mit über 1000 Einheiten, die derzeit in Skandinavien, Spanien, Italien, den Niederlanden und Ungarn im Einsatz sind. Die Nachfrage nach diesem beliebten eBus wächst in ganz Europa weiter.

BYD hat eine erfolgreiche Erfolgsbilanz auf dem ungarischen eBus-Markt mit über 70 reinen Elektrobussen, die in 10 Städten im Einsatz oder bestellt sind, darunter Salgótarján, Tatabanya, Komárom, Pecs und Miskolc. BYD eBusse in Ungarn haben über 800.000 km zurückgelegt und die CO2-Emissionen um 870 Tonnen reduziert.


Mobilität der Zukunft

NEWS

DAS MAGAZIN FÜR BUS, COACH & TRAVEL!

1BUS

Das österreichische Magazin für Bus, Coach & Travel. 1BUS ist das dynamische Magazin für eine Branche in Bewegung. Reisebusunternehmer, länderübergreifende Linienverkehre und öffentlicher Personennahverkehr – sie alle verbinden Menschen. Wir verbinden Unternehmer, Industrie, Dienstleister und Touristik!

Mediadaten

Bestellung / Abo