Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Trollino rollen nach Bratislava

Im Konsortium mit Skoda Electric liefert Solaris Bus & Coach 16 doppelgelenkige Solaris Trollino 24 an das slowakische Verkehrsunternehmen Dopravný Podnik Bratislava. Es ist bereits das zweite Mal, dass so viele über 24 m lange Solaris-Oberleitungsbusse geordert werden. Der Auftragswert beläuft sich auf knapp 17 Mio. Euro.

Mitte 2023 wird der Solaris Trollino 24 auf den Straßen von Bratislava debütieren. Im Wege einer Ausschreibung bekam Solaris vom Verkehrsbetreiber Dopravný Podnik Bratislava (DPB) den Zuschlag für 16 doppelgelenkige Oberleitungsbusse. Letzten Monat unterzeichnete der Hersteller einen Vertrag über die Lieferung von 20 Trollino 24 für das tschechische Verkehrsunternehmen DPP in Prag. Der slowakische Verkehrsbetreiber ist somit ein weiterer Kunde, der sich für den Kauf des längsten Fahrzeugs im Solaris-Portfolio entschieden hat. Im November 2020 testete DPB den 24-m-Oberleitungsbus im städtischen Verkehr auf allen Linien. Wegen der Jahr für Jahr steigenden Fahrgastzahlen sah sich der Betreiber gezwungen, die Kapazitäten auf manchen Strecken zu erhöhen. Der geräumige Oberleitungsbus erwies sich dabei als eine perfekte Lösung für Metropolen mit Strecken mit hoher Auslastung.

Der doppelgelenkige O-Bus von Solaris feierte seinen Erstauftritt 2019, auf der Busworld in Brüssel. Sein Antrieb besteht aus zwei Traktionsmotoren mit einer Leistung von je 160 kW. Die zusätzlichen auf dem Dach des zweiten Wagens platzierten Traktionsbatterien werden unterwegs aus der Oberleitung geladen. Dadurch kann der Trollino auch ohne externe Stromversorgung fahren. Mithilfe einer Taste wird der Fahrer zwischen dem Oberleitungs- und dem Traktionsbatteriemodus umschalten können.

Die über 24 m langen Oberleitungsbusse bieten Platz für insgesamt 160 Fahrgäste, darunter für 60 auf Sitzplätzen. Über den Türen, die in der Türanordnung 2-2-2-2-2 montiert werden, werden Fahrgastzählsensoren installiert. In diesem innovativen Modell findet man eine Reihe von Annehmlichkeiten, die für mehr Fahrkomfort und Sicherheit sorgen. Der Verkehrsbetreiber Dopravný Podnik Bratislava entschied sich für Standardlösungen wie Fahrtzielanzeigen, Klimaanlage, WLAN-Netz, LED-Leuchten im Innenraum und leicht zugängliche USB-Ladebuchsen. Zur Unterstützung des Fahrers und für mehr Sicherheit wird auch ein Überwachungssystem sorgen, das aus 7 Außenkameras und 9 Kameras, die den Fahrzeuginnenraum überwachen, besteht.

Dopravný Podnik Bratislava ist ein weiteres Verkehrsunternehmen, das sich für die Aufstockung seiner Flotte um doppelgelenkige Solaris Trollino 24 entschieden hat. Solaris Bus & Coach ist einer der größten Hersteller von O-Bussen in Europa. In sein Angebot nahm der Busbauer diese emissionsfreien Fahrzeuge bereits 2001. Seitdem hat das Unternehmen über 1700 O-Busse an seine Kunden in 18 europäischen Ländern ausgeliefert.


Mobilität der Zukunft

NEWS