Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Die Urbino Familie wächst

Die elektrische Solaris Urbino-Familie der neuen Generation hat sich um ein neues Modell, einen Midibus, vergrößert. Ende September 2021 fand die Weltpremiere des neuen elektrischen Fahrzeugs der Marke Solaris statt: 9 Meter lange Low-Entry-Bus Urbino 9 LE electric.

Der Solaris Urbino 9 LE electric mit seiner dynamischen Silhouette ein echter Hingucker. Attraktives Design und ein Höchstmaß an Komfort im Innenraum sollen immer mehr Passagiere dazu anregen, die öffentlichen Verkehrsmittel im Alltag zu nutzen. Der vollelektrische, grüne und emissionsfreie Antrieb und die hochmodernen Sicherheitslösungen sind eine Chance für einen nachhaltigen und leisen städtischen und regionalen Verkehr. 

Gekühltes Herz

Das Herz des Urbino 9 LE electric ist ein elektrischer Zentralmotor mit einer maximalen Momentanleistung von 220 kW. Der Motor ist flüssigkeitsgekühlt und die Antriebskraft wird auf die zweite Achse des Fahrzeugs übertragen. Der Antrieb wird mit Energie aus einem Satz von vier Batteriepacks versorgt. Zwei davon wurden im Fahrzeugheck angeordnet, zwei weitere – auf dem Dach. Die neue Antriebsart und die montierten zusätzlichen Energiespeicher lassen diesen 9 Meter langen Bus viel längere Entfernungen zurücklegen, als dies der Fall bei seinem Vorgänger, d. h. dem Urbino 8,9 LE electric, war. Dies ermöglicht den Betreibern nunmehr, emissionsfreie Strecken nicht nur in, sondern auch außerhalb der Stadt einzurichten. 

Indoor

Trotz seiner kompakten Abmessungen bietet der Bus eine hohe Zahl an Sitzplätzen, von denen die meisten in Fahrtrichtung montiert sind. 27 Sitzplätze in der Klasse I und bis zu 31 Sitzplätze in der Klasse II stehen nun den Fahrgästen zur Verfügung und der Einstieg in den Bus erfolgt durch die Türen in einer Anordnung von 1-2. An Bord sind auch Flächen für Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen vorgesehen. Außerdem optional verfügt bietet der Bus auch über Sitze mit Isofix-System zur sicheren Befestigung von Kindersitzen. 

Der elektrische Antrieb und eine geschlossene Fahrerkabine sorgen wiederum für eine komfortable und sichere Fahrt für Fahrgäste. Das interaktive Armaturenbrett mit Touchscreens bietet mehrere fortschrittliche Sicherheitsfunktionen und Zugang zu automatischen Fahrerassistenzsystemen (ADAS). Ihr umfangreiches Angebot umfasst u. a. das MirrorEye-System, d. h. einen Satz von innovativen Kameras, die die konventionellen Spiegel ersetzen und dem Fahrer das Bild um den Bus herum zeigen. Dank dem Mobileye Shield+-System hingegen, das über akustische und optische Signale den Fahrer vor Fußgängern und Fahrzeugen, die sich nah am Bus befinden, warnt, wurde das Problem des toten Winkels gelöst.

Umweltfreundlicher Cityflitzer

Der Solaris Urbino 9 LE electric ist auf die Bedürfnisse des europäischen Marktes perfekt zugeschnitten. Der kompakte Bus bewährt sich hervorragend im engen städtischen Raum. Das Fahrzeug kommt u. a. auf engen Gassen von Altstadtvierteln wie auch in Stadtteilen mit hohem Fußgänger- und Radfahreraufkommen bestens zurecht. Es ist auch ein exzellenter Vorschlag für Gegenden mit kleinen Städten und Dörfern, die oft verstreut in schwer zugänglichen Bergregionen liegen. Dieses leichte, mit einem leistungsstarken Motor ausgerüstete Fahrzeug wird die anspruchsvollsten Strecken mühelos meistern. Der Elektrobus Urbino 9 LE ist auch die perfekte Wahl, um mit der Umstellung auf umweltfreundlichere Modelle zu beginnen. Verkehrsunternehmen in kleineren Städten, die auf elektrische Modelle umsteigen möchten, können in ihr Abenteuer mit der Elektromobilität eben mit dem Urbino 9 LE electric gelungen starten. 


Mobilität der Zukunft

NEWS