Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Wenn der Einsatz passt

Citroën bietet den großen Van Spacetourer ausschließlich mit rein elektrischem Antrieb an. Mit 75 kWh Batteriekapazität schafft er maximal 317 Kilometer Reichweite. Der Einsatzbereich ist also klar definiert, das zeigt auch unser Testdrive.

Die größte Freude auf langen Reisen ist ein Höchstmaß an Komfort gepaart mit erholsamer Ruhe. Beides bietet der neue Citroën Ë-Spacetourer. Dank lautlosem Elektroantrieb, bis zu 136 PS stark und mit 260 Nm Drehmoment auch potent im Vortrieb, werden die Passagiere von vornehmer Ruhe umgeben. Mit sechs Einzelsitzen, beledert und in der ersten Reihe auch massierend ausgeführt, wird vor allem die Ausstattungsvariante Business Lounge ihrem Namen mehr als gerecht.

Nützt man all die Komfortfeatures und sinken gleichzeitig auch noch die Außentemperaturen, wirkt sich dies ungewöhnlich stark auf die Restreichweite aus, die nahe dem Gefrierpunkt auch auf die Hälfte kastriert wird.

Innenarchitektur

Das hier gezeigte Testfahrzeug ist die kürzere Ausführung mit knapp unter fünf Metern Gesamtlänge, die sich vor allem durch eine gewisse Parkplatzfreundlichkeit auszeichnet. Für den professionellen Einsatz wird man jedenfalls die um 40 cm längere XL-Version bevorzugen, um Passagiere inklusive Gepäck befördern zu können. Zumal der Aufpreis lediglich mit 500.- Euro zu Buche schlägt. Theoretisch steht auch eine Anhängelast von bis zu 1.000 kg in den technischen Daten. Die Auswirkungen auf die Reichweite will man sich gar nicht vorstellen.

Fazit

Auch wenn der Citroën Ë-Spacetourer in der Business Lounge Ausführung mit 83.230.- Euro auf den ersten Blick kein Schnäppchen ist, empfiehlt sich der Blick auf den Fahrzeugkonfigurator vergleichbarer Fahrzeuge mit ähnlich hochwertigem Ausstattungslevel. Schnell entpuppt sich der elektrische Spacetourer als echte Alternative. Im professionellen Shuttlebetrieb genügt eventuell sogar die um 6.000.- Euro günstigere Version mit 50 kWh Batterie. Als rollendes Büro oder Familienfahrzeug mit intensiven Hobbies und Hang zu Erkundungstouren ist er nicht geeignet, außer es steht zufällig an jeder Destination eine Ladesäule.


MINIBUS