Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Im Testeinsatz

Ein weiterer Elektrobus wird auf seine Alltagstauglichkeit getestet: Er ist flüsterleise, vollkommen emissionsfrei und bietet dennoch ausreichend Platz für bis zu 85 Fahrgäste. Die Rede ist von einem neuen Elektrobus, der aktuell von der Österreichische Postbus AG auf der Phyrnstrecke und im Gesäuse auf seine Alltags- und Wintertauglichkeit im Linienverkehr getestet wird. Fazit: Der 3-türige Iveco E-Bus „GX337-E“ mit einer Länge von 12 Metern eignet sich für den Einsatz im ländlichen Raum – sogar im Winter. Die vom Hersteller angegebene Reichweite von bis zu 300 km hat sich in den Tages-Strecken trotz der vielen Steigungen und auch unter erschwerten Bedingungen (Winter, Kälte, Heizung etc.) bestätigt.

„Postbus ist stolz darauf Innovationstreiber am Österreichische Busmarkt zu sein und kann bei E-Bussen bereits auf einige Jahre Erfahrung zurückgreifen. Das macht uns zu einem verlässlichen Partner für Verbünde und Gemeinden. Wir hoffen, neben unserem E-Citybus in Judenburg bald auch E-Busse im Regelbetrieb in der Steiermark einsetzen zu können“, freut sich ÖBB-Postbus Vorständin Silvia Kaupa-Götzl.

Auch der steirische Verkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang begrüßt die Testung des Elektrobusses: „Innovative Projekte sind für die Zukunft gerade im Verkehrsbereich von großer Bedeutung. Alternative Antriebsformen werden in den nächsten Jahren eine noch wichtigere Rolle einnehmen. Daher freue ich mich sehr, dass Verkehrsverbund und Postbus mit der Testung des Elektrobusses ein wichtiges Zeichen setzen. Nur gemeinsam können wir für noch mehr Umwelt- und Klimaschutz im öffentlichen Verkehr sorgen“, sagt Lang.

Ein weiterer Vorteil des Fahrzeuges: Die Batterien des Busses werden über Nacht bzw. in Fahrpausen geladen wodurch unproduktive Stehzeiten vermieden werden. „Alternative Antriebsformen sind in Zeiten des Klimawandels und im Sinne einer nachhaltigen und ökologisch vertretbaren Mobilität wichtiger denn je. Wir begrüßen deshalb die Initiative unseres Partners Postbus, einen Elektrobus im Echtbetrieb in der Steiermark zu testen. Die Erfahrungen aus diesem Test sind für unsere zukünftigen Planungen von großem Wert", so Peter Gspaltl, Geschäftsführer beim Verkehrsverbund Steiermark.

Der neue Elektrobus wird im Raum Stainach, Schladming sowie Liezen unterwegs sein. Dabei werden – besonders unter winterlichen Fahrbedingungen – wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt. Jeder E-Bus spart über seine Lebenszeit ca. 90% des CO₂ im Vergleich zu einem herkömmlichen Dieselbus. Der E-Antrieb ist nicht nur frei von Schadstoffen wie Feinstaub, Stickoxiden oder Schwefeldioxiden, er ist auch deutlich leiser. Das bedeutet neben einer klimaschonenden Fahrt auch eine geringere Lärmbelastung für Fahrgäste, LenkerInnen und AnrainerInnen der Busstrecken.

Technische Daten - Testbus

Fahrzeugtype
Heuliez Bus, GX 3377 E
Abmessungen
Länge - 12 Meter / Breite – 2,55 Meter
Anzahl Plätze
27 Sitz- und 55 Stehplätze
Anzahl Türe
3 Türen
Reichweite
rund 300 Kilometer
Batterie
349 kWh Forsee Power ZEN 4 (Lufgekühlt)
Elektromotor
BAE E Motor (Zentralmotor)



Mobilität der Zukunft
Der 50. Podcast - Mobilität der Zukunft
Podcast: Mobilität der Zukunft

NEWS
Innovation auf Österreichs Straßen
Xpert Talk - Corona und die Busbranche
Im Testeinsatz
157 Millionen für den ÖPNV
Solaris erobert Italien
Leise durch Kitzbühel
BUS2BUS erst 2022

DAS MAGAZIN FÜR BUS, COACH & TRAVEL!

1BUS

Das österreichische Magazin für Bus, Coach & Travel. 1BUS ist das dynamische Magazin für eine Branche in Bewegung. Reisebusunternehmer, länderübergreifende Linienverkehre und öffentlicher Personennahverkehr – sie alle verbinden Menschen. Wir verbinden Unternehmer, Industrie, Dienstleister und Touristik!

Mediadaten

Bestellung / Abo